Mini Travelguide – Was Sevilla zu bieten hat

Dies ist ein Mini Travelguide mit Fotos, mit dem du dir schnell einen Überblick verschaffen kannst, was Sevilla zu bieten hat und was dort sehenswert ist.

Ich spreche aus Erfahrung, habe dort 2013 drei Monate gelebt und war insgesamt fünf mal dort. Entstanden ist der Miniguide eigentlich zur Ortientierung für Freunde, die wissen wollten, was in man in Sevilla nicht verpassen sollte. Vielleicht hilft er dir als Schnellüberblick auch weiter.

ALLGEMEINE EMPFEHLUNGEN

– Bar: La Carbonería um eine kostenlose Flamenco Show zu sehen (spätestens um 8 solltest du da sein)

Real Alcazar! So eine wunderschöne Burg mit Park, der Eintritt lohnt sich

Real Alcazar, links ist “La Giralda” zu sehen

ESSEN GEHEN

– Um den Platz Alameda de Hercules – mein Favorit, da sich dort mehr Spanier als Touristen herumtreiben

– In den Straßen der Altstadt zwischen Las Setas (dem großen waffelartigen Gebilde in der Stadt) und der Kathedrale von Sevilla (das Gebiet wird auch Alfalfa genannt, empfehlenswert besonders abends)

Calle San Fernando (dort sind auch viele Studenten und Touristen unterwegs)

SCHÖNSTE PARKS

Plaza de España

Parque Maria Luisa (mit Plaza de España)

Die gesamte Parkanlage ist wunderschön mit den gepflegten Bereichen, Palmen und Orangenbäumen

Jardines de Murillo

SCHÖNSTE VIERTEL

– Altstadt

Triana (ehemaliges Seefahrtsviertel)

PARTY / AUSGEHEN

– Im Viertel Alfalfa

Calle Betis auf der anderen Seite der Brücke in dem Viertel Triana (kleine Bars nebeneinander)

AUSSICHTSPUNKTE

Aussicht von den Las Setas am Abend

Torre del Oro am Fluss Guadalquivir

Las Setas im Stadtzentrum – mein Favorit, denn von dort kannst du das Stadtbild am besten mit der Giralda und Kathedrale sehen

“Las Setas” (die Pilze)

La Giralda, ist der höchtste Aussichtspunkt, aber bei der Skyline, die zu sehen ist, fehlt die Giralda und Kathedrale selbst

FESTE

Semana Santa (Woche vor Ostern):

Ein religiöses, mehrtägiges Fest. Es gibt Umzüge (Pasos) in der Stadt jeden Tag an mehreren Orten, Preise sind in der Zeit höher, sehr beeindruckend zu sehen, gehört dazu, wenn man die spanische Kultur kennenlernen möchte, die Stadt ist jedoch recht voll mit Touristen und Menschen allgemein

Ein “Paso”, in dem religiöse Altäre wie der hier von mehreren Menschen von A nach B getragen werden

Das ist nicht der Ku Klux Klan, sondern Spanier in traditionellen Trachten für den Umzug in der Semana Santa

Feria de Abril (im April):

Die Feria de Abril ist ein Flamencofest im Viertel Triana auf einer riesigen Kirmesfläche, wobei die meisten Spanier in Flamencotrachten zu sehen sind. Sehr sehenswert! Unterkunftspreise sind in der Zeit höher und man muss gut auf seine Sachen aufpassen (Taschendiebe)!

Vorne ist der Kirmes, hinten die “Puerta” (links) und das Gebiet mit den “Casetas”, Zelten und kleinen Häuschen, in denen die Spanier feiern

Meine Erfahrung:

Ich war dort zum ersten Mal 2013 und fand es echt toll. Wenn es geht, sei mit Spaniern/Einheimischen unterwegs, das ist so wertvoll, weil du dann die Kultur noch besser kennenlernst und vielleicht Eintritt in die Casetas der Einheimischen bekommst.

La Puerta, eine Art Wahrzeichen der Feria

2016 war ich ein zweites Mal dort, aber nur übers Wochenende nachts mit keinen Spaniern aus Sevilla und es war nur halb so gut, also am besten du lernst Sevillaner kennen 😉 Und wenn du keine Lust auf Party und betrunkene Menschen hast, dann ist es besser der Feria tagsüber einen Besuch abzustatten.

Die Semana Santa und Feria de Abril gibt es übrigens nicht nur in Sevilla, sondern in ganz Südspanien. Wenn du eine kleinere Variante der Feste sehen willst, dann kannst du dich über die Semana Santa in Cádiz informieren und die Feria de Abril gibt es auf jeden Fall auch in Córdoba. Mögliche Städte, wo es diese Feste allgemein noch geben könnte sind: Málaga und Granada

 

Warst du schon einmal in Sevilla? Was hat dir am Besten gefallen? Lass es mich und andere Leser gerne wissen und schreibe es in die Kommentare 🙂

Das könnte Dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.